Wirkung der Arbeitsbestätigung

Die Arbeitsbestätigung bezeugt einzig die in ihr erwähnten Daten und Informationen

  • Personalien
  • Funktion
  • Art des Arbeitsverhältnisses
  • Dauer des Arbeitsverhältnisses.

Mehr oder anderes lässt sich mangels subjektiver Komponenten – im Gegensatz zum Vollzeugnis – nicht ableiten.

Drucken / Weiterempfehlen: